Previous post Next post

Wallstreet-Legende: 3 Top-Chancen!

 









► Höre Dir auch meinen Podcast an! Hier findest Du ihn bei

• Google Podcasts: https://podcasts.google.com/?feed=aHR0cHM6Ly9lcmljaHNlbi5wb2RpZ2VlLmlvL2ZlZWQvYWFjP3BhZ2U9MQ

• Apple Podcast: https://podcasts.apple.com/de/podcast/erichsen-geld-gold-der-podcast-f%C3%BCr-die-erfolgreiche/id1455853622

• Spotify: https://open.spotify.com/show/1a7eKRMaWXm8VazZH2uVAfHeute geht es um 3 echte Top-Chancen am Aktienmarkt, formuliert von einer wahren Wallstreet-Legende. Da lohnt es sich, genauer hinzuhören.


►Sichere Dir meine Tipps zu Gold, Aktien, ETFs – 100% gratis: http://lars-erichsen.de/

► NEU: Gewinne von bis zu +170%… Mein exklusives Lars-Erichsen-Depot https://www.rendite-spezialisten.de/video/depot/

——–

► Mein YouTube-Kanal zum Thema Trading: http://youtube.com/tradermacherde

► Folge mir bei Facebook: https://www.facebook.com/ErichsenGeld/

► Folge mir bei Instagram: https://www.instagram.com/erichsenlars


Bildrechte Thumbnail: © /stock.adobe.com

Die verwendete Musik wurde unter www.soundtaxi.net lizensiert.


Ein wichtiger abschließender Hinweis: Aus rechtlichen Gründen darf ich keine individuelle Einzelberatung geben. Meine geäußerte Meinung stellt keinerlei Aufforderung zum Handeln dar. Sie ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.


#JimRogers



Full story here Are you the author?
Lars Erichsen
Durch die Nullzins-Politik der Notenbanken ist es heute wichtiger als jemals zu vor, dass Du Dich persönlich um Deine Geldanlage kümmerst. Einfach ein Festgeld-Konto bei Deiner Bank einrichten und Zinsen kassieren - wie das früher eigentlich immer möglich war - funktioniert nicht mehr. Wenn Du heute kein Geld verlieren willst (durch Inflation), dann musst Du selbst aktiv werden und Dich um Deine Geldanlage kümmern.
Previous post See more for 2.) Lars Erichsen Next post
Tags: ,,

Permanent link to this article: https://snbchf.com/video/erichsen-wallstreet-legende-3-chancen/

31 comments

Skip to comment form

  1. Ronny Hoffmann

    Müsste es den türkischen Markt nicht auch so langsam zum Discount geben?

    1. CEO

      Da will doch niemand der bei Verstand ist investieren.

    2. Patrick v. M.

      Welche relevante türkische aktie gibt es denn?

    3. Ronny Hoffmann

      @Patrick v. M. Ich ziehe einen Türkei ETF in Betracht. Kleiner Betrag sollte drinn sein als Spekulation. Es ist halt nicht absehbar wie lange die politische Lage dort so prekär bleibt. Ansonsten einfach den billigen Urlaub genießen 😌

  2. Fabrice Bach

    Was ist nur mit BYD los ?

    1. Marvin H.

      Hoffentlich nur eine Korrektur und ein Anlaufnehmen. Ausnahmslos nur positive news, sobald die Aktie wieder Fahrt auf nimmt geht's denke ich ähnlich schnell wieder Richtung 30€. Nachkaufen! 🌞👍

    2. Gran Torino

      Macht mir auch große Sorgen, hoffe die fängt sich wieder.

    3. Marvin H.

      @Gran Torino die letzten Wochen tuts schon weh , besonders heute. Aber Tech/China blutet heute total.. müssen wir durch:)

    4. Fraser Island

      Armin Brack hat mir heute Angst gemacht

    5. Rob shao

      Byd wird im Sog der Hypes von li xpeng nio. Hinunter gesogen.
      Byd hat aber enorm Substanz durch sein immen breites Portfolio. Def Absturz ist Mevga Einstiegs chance auch selbiges bei Solar

  3. Murxer Murxer

    Jim finde ich cool, besonders seine Bücher sind amüsant. Zum Timing sagt er inzwischen selbst seit einigen Jahren liegt er oft falsch, aber er sieht wenn etwas billig ist, dann greift er zu und wartet. Wenn man genug Geld hat und es nicht benötigt ist das ähnlich wie die Strategien der Stiftungsfonds genau richtig. Als ich mal mit einer von Jims Lieblingsaktie kräftig Geld verlor, habe ich mich umorientiert auf billig kaufen, seither funktioniert das auch: Palladium zum Beispiel kaufte ich so ziemlich auf dem Tiefpunkt, dann wieder Platin. Mit dem Henry Hub verlor ich auch Geld wegen den Rollverlusten. Kaffee habe ich vor kurzem selbst gekauft, einerseits für die Kaffeemühle anderseits fürs Depot, genau deshalb weil es billig ist. Ich hoffe, dass die Rollverluste gering bleiben. Zucker schaute ich mir auch an, da traute ich mich jedoch nicht ran. Meine Idee war, Zucker, Silber und Soja als Inflationsgewinner zu kaufen. Wie gesagt es ist nur Kaffee geworden, einfach da der günstiger ist. Edelmetalle habe ich, die behalte ich auch. Tatsächlich glätten sie das Depot, allerdings in manchen Phasen zu Lasten der Performance. Das akzeptiere ich aber, für mich sind Edelmetalle ein Ersatz für Staatsanleihen, gut Cash habe ich auch etwas für einen möglichen Nachkauf, falls es wieder rumpeln sollte. Wenn einem auch klar ist, dass im Crash alles nach unten geht, auch Edelmetalle, außer erstklassige Staatsanleihen, dann freut man sich umso mehr, wenn nach einigen Tagen die Edelmetalle zuerst wieder steigen, daher behalte ich die. Im Gegensatz zu Dir Lars kaufe ich in Tranchen, sprich ich bin mit kleinen Positionen in manche Aktien aus Japan eingegangen. Das hat den Vorteil, dass man die durch den Blick ins Depot sehr genau verfolgen kann. Verändert sich dann nicht viel, warte ich, irgendwann entsteht dann das Momentum, dann wird zugekauft. Fällt die Aktie am Anfang verbillige meist und/oder realisieren einen Verlust kaufe sie dann aber wieder. Das hat den Vorteil, dass man den Verrlust mit den Gewinnen verrechnen kann. Das mache ich natürlich nur mit Qualitätstitel, die Geld verdienen und eine niedrige Verschuldung aufweisen, außerdem sollte das KBV nicht zu hoch sein. Gekauft wird ab -20% und dann auch nur etwas und nicht alles, da es nochmals runter gehen kann. Ich habe mich also schon etwas an Jims Regeln gehalten, bisher klappte das, ich musste es aber auch ersteinmal lernen und man braucht Zeit und Geld.

  4. Michael Kircher

    Südzucker Call seit einem Monat im Depot 👆

  5. Volker Stengah

    Heute ein wirklich gutes Video

  6. Heiko Wöhr

    Habe vor einigen Wochen in einen Rohstoff-ETF investiert, der alle Teilmärkte enthält, auch Agrar. Ich frage mich und damt alle Experten hier: gelten die hohen Rollverluste auch für den iShares Commodity Fund A2DK6R? Falls ja, wie kommen dann die Charts zustande? Oder provokativer gefragt: Zeigen die Charts das, was nach Rollverlusten übrig blieb?

  7. Paedophilius Wackelzahn

    Respekt, hast so viel Corona gesagt in deinem Video und trotzdem keinen FaCtChEcK hingestempelt bekommen

  8. Björn Berchim

    Cool, Sie kommen aus Flensburg 🤗 Ich wohne in der Nähe von Kiel

  9. Niels Gehm

    Jim spricht von Blasen?

  10. Thomas R.

    Den Gedanken zu den derzeitigen Spannungen kann ich nur teilen. Fast schon mein O-Ton von heute morgen. Das war im letzten Jahr übrigens ähnlich. … und plötzlich war Corona da! 😉

  11. Siroger Siroger88

    Eine Unilever etc. profitiert nicht von steigenden Rohstoffpreisen. Die Hersteller können die Preise nicht sofort an den Handel weitergeben. Siehe Verhandlungen von Nestle und Edeka. Auch Frosta hat vor 2 Jahren mit sinkenden Margen zu kämpfen gehabt, da die Fischpreise gestiegen sind. So einfach ist die Gleichung nicht mehr, dass die Preise 1 zu 1 an den den Handel weitergegeben werden. Da muss lange verhandelt werden. Die Lebensmittelhändler haben genug Eigenmarken aufgebaut und brauchen nicht sofort bei den Marken nachgeben. Die Verhandlungstische liegt nicht mehr beim Hersteller

  12. pona5s

    Thema Japan: was hab ich von der Inflationierung wenn der Yen genauso abwertet? Und wo soll da die Chance sein, der Markt ist doch schon gelaufen um 10000Pkt. Der value Zug ist auch schon los. Und dass es noch nicht am ATH ist ist ja wohl kaum vergleichbar mit den westlichen Märkten.

  13. pona5s

    Was die Ethik zu Lebensmittelinvestments oder -spekulationen angeht bedarf es halt auch einer objektiv feststellbaren Definition von Spekulation.
    Shorten darf nur der, der eine größere Wette auf long hat? (Bauer, Absicherung) Na dann gibts immer noch Möglichkeiten real zu horten und leerzuverkaufen wie man in der silbersache vorwirft
    Long gehn darf ich immer? Ach bestimmt auch nicht weil sich dann jemand das nicht mehr leisten könnte.
    Jeder darf nur so viel kaufen und verkaufen wie er selbst braucht? Wer stellt das fest? Der Sozialismus?

    Mein Marktverhalten beeinflusst immer andere Marktteilnehmer. Bei Lebensmitteln vllt noch am offensichtlichsten aber lässt sich bestimmt easy auf andere Assets ausdehnen. Böser Markt, böses Kapital. Ironie.

    Auch wenns selbstgefällig klang, höre mir gerne an wie man Grenzen definieren könnte

  14. Nugget

    Das hat zwar nichts mit dem Thema zu tun. Aber ich habe seit heute einen Echo Dot 4 in meinem Wohnzimmer zu stehen. Und als gleichzeitiger Spotify-Nutzer höre ich auch Podcasts. Das bedeutet: Ich kann Lars von nun an noch klarer hören in Surround hören. Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt 😂

  15. Markus Durm

    Der Podcast ist super, wollte das hier mal erwähnen da ich bei Spotify ja kein Feedback geben kann.
    Kann ich nur als ideale Ergänzung empfehlen.

  16. Ch4rli3

    Videos Top, aber das dumpfe Bollern bei den Chartanalysen muss man noch in den Griff bekommen….. mit Kopföhrern manchmal echt grenzwertig laut….

  17. Matthias Hesse

    japanische Aktien sind eine gute Wahl wenn man ein innovatives Unternehmen findet – ich habe vor Jahren Shiseido gekauft – teure Produkte und die Kundenloyalität ist sehr hoch.
    Russland ist nicht gut – ich hatte ein an der Nasdaq gelistetes Medienunternehmen – plötzlich gab es ein russisches Gesetz das die Mehrheit der Aktionäre bei russischen Medienunternehmen russisch sein muss. Ein russischer Maschinen und Pumpenbauer (niedriges KGV + hohe Rendite) war vom Kurs ein Krepierer – Fazit: russische Aktien sind gefährlich.
    Nahrung ist ein interessantes Feld aber nur Bio – ich kenne hier keine Aktien – der Bereich normaler Lebensmittel bringt kaum Rendite

  18. Lumpen Sammler

    Finde das video mehr als Klasse danke dir Lars 👍 ist eine mehr als interessante Gelegenheit mal ein paar andere assits zu kaufen

    1. Erichsen

      Sehr schön, das freut mich!

  19. Jan Mail

    Vielen Dank für Menge an Output. Ich bin schon lange dabei und dankbar, dass du mir meinen Einstieg erleichtert hast. Kein Teslahebeln, kein Spekulieren mit 1000er KGVs – einfach sinnvolles Swing Trading. Natürlich im Umfeld steigender Kurse deutlich einfacher, denke aber auch, dass ich für schlechtere Zeiten sehr gut gewappnet bin 🙂
    Danke Lars!

    1. Erichsen

      Vielen Dank für dein nettes Feedback!

  20. Michl Steffen

    FRAGE: Wie kann man auf fallende Börsen setzen, mit einem lang laufenden Produkt, bei dem ich maximal meinen Einsatz verlieren kann? (z. B. Dax od. DJ, od. ETFs)

    1. S U

      Wenn sie das nicht selber wissen: Hände weg.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.