Previous post Next post

Der Aufstieg der Kryptowährungen wirft wichtige Fragen für die Zentralbanken auf

John Williams, der Leiter der New Yorker Federal Reserve Bank, forderte die Zentralbanken auf, das Aufkommen von Kryptowährungen im Auge zu behalten, bevor sie eigene CBDCs herausgeben.

Der Präsident der New Yorker Federal Reserve Bank, John Williams, vertrat die Ansicht, dass die rasante Entwicklung virtueller Vermögenswerte die Zentralbanken vor die Herausforderung stellt, ihre eigenen Zentralbankgelddepots einzuführen. Er riet den politischen Entscheidungsträgern zu überlegen, wie Kryptowährungen neben physischem Bargeld effizient funktionieren würden.

l1           Krypto wirft Fragen für Zentralbanken auf

John Williams – der Präsident und CEO der Federal Reserve Bank of New York – reagierte auf die jüngste Präsentation des ehemaligen Gouverneurs der Bank of England, Mark Carney, der die Zentralbanken aufforderte, digitale Vermögenswerte zu untersuchen.

Der Top-Manager ist der Meinung, dass Zentralbanken und insbesondere die Federal Reserve keine Fragen zur Blockchain-Technologie und ihrer Regulierung unbeantwortet lassen sollten, wenn sie bereit sind, eigene CBDCs auszugeben:

“Bevor Zentralbanken wie die Federal Reserve ihre eigenen CBDCs herausgeben können, müssen mehrere wichtige Fragen zur Blockchain-Technologie und deren Regulierung geklärt werden.”

Williams bekräftigte, dass digitale Vermögenswerte neben physischem Bargeld erfolgreich in der Finanzwelt eingeführt werden sollten. Die Verantwortlichen in den Ländern müssen auf dieses Ziel hinarbeiten und die entsprechenden Vorschriften anpassen.

Der 59-jährige Wirtschaftswissenschaftler John Williams ist der elfte Präsident der Federal Reserve Bank of New York. Zuvor hatte er die gleiche Funktion an der Westküste inne, als er von 2011 bis 2018 die Federal Reserve Bank of San Fransisco leitete. Darüber hinaus ist Williams derzeit stellvertretender Vorsitzender des Federal Open Market Committee.

l1           Die USA sollten mit ihrer CBDC vorsichtig sein

Letztes Jahr meinte der Fed-Vorsitzende Jerome Powell, dass die Vereinigten Staaten nicht danach streben sollten, das erste Land zu sein, das eine eigene digitale Zentralbankwährung einführt, sondern sich darauf konzentrieren sollten, sie auf die richtige Weise auszugeben:

“Die USA sind entschlossen, die potenziellen Kosten und Vorteile einer Zentralbankwährung für die US-Wirtschaft und das Zahlungssystem sorgfältig und überlegt zu bewerten.”

Damals räumte er ein, dass digitale Währungen das Potenzial haben, das derzeitige Zahlungssystem zu verbessern. Allerdings hatte die Federal Reserve noch keine endgültige Entscheidung über die Einführung eines eigenen Systems getroffen.

Bei einer anderen Gelegenheit in diesem Jahr teilte Powell seinen Standpunkt zu Bitcoin mit. Er vermutete, dass die primäre Kryptowährung eine spekulative Anlageform bleibt, die den US-Dollar aufgrund seiner erhöhten Volatilität nicht ersetzen wird. Auf der anderen Seite hat sie die Chance, dies mit Gold zu tun.

Kein Wunder also, dass das “digitale Gold” bei Bitcoin Circuit im Fokus des Handels steht. Während Ether eher eine Geldfunktion einnimmt, steht bei Bitcoin viel mehr die Wertbewahrungsfunktion im Mittelpunkt.

Are you the author?
Previous post See more for 6d) Kryptowährungen Deutsch Next post
Tags: ,

🤞 Don’t miss posts anymore!
Subscribe to our newsletter!

Permanent link to this article: https://snbchf.com/2021/09/der-aufstieg-der-kryptowahrungen-wirft-wichtige-fragen-fur-die-zentralbanken-auf/

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.