Previous post Next post

Krimkonflikt: Über die Gleichschaltung der deutschen Medien

Der Propagandakrieg in Russland, in den USA und insbesondere in Deutschland und auch in der Schweiz geht weiter. Russische Medien trichtern den Menschen ein, dass eine riesige Flüchtlingswelle von Russen aus der Ukraine stattfindet. Deutsche Medien sind gleichgeschaltet: von links (TAZ, Spiegel, Stern) bis rechts (FAZ, n-tv.de und Welt) trichtern sie den Deutschen ein, dass Putin ein Aggressor und alles, was in der Ukraine bisher lief, ein Kampf der armen unterdrückten Ukrainer gegen die Dikatoren ist. Ein Drittel der Deutschen rechnet mit einem Krieg.

In der Schweiz gibt es zum Glück noch die Weltwoche, die nicht nur den Mainstream nachplappert; leider fehlt eine solche Zeitung in Deutschland. Deutschland ist medienpolitisch nahezu gleichgeschaltet.

Eine der wenigen Ausnahmen sind die extrem zahlreichen EU-kritischen und Russland-freundlichen Kommentare in der FAZ und wunderbar neutrale Berichterstattung in links-(radikalen) Medien wie Neues Deutschland. Daneben kritische Internetseiten wie MMNews.de, hier “Abspaltung der Krim als Resultat westlicher Krisenpolitik?” oder LostInEU.eu, mit

 

  • Von Janukowitsch: Jahrelang hatte die EU mit dem demokratisch gewählten Präsidenten verhandelt, dann lehnte er das Assoziierungsabkommen ab: erste Klatsche für die EU.
  • Von den USA: Das “Fuck the EU”-Video war ein handfester Beleg dafür, dass die USA in der Ukraine ohne und sogar gegen die EU arbeiten: zweite Klatsche – der US-Favorit, der frühere Zentralbanker und NATO-Anhänger Jazenjuk ist jetzt Premier, während der deutschsprechende Klitschko und potentielle Merkel-Favorit das Amt nicht erhielt.
  • Von der ehemaligen Opposition: Sie hat die EU-Vermittlung in der Blutnacht von Kiew nie akzeptiert, sondern sofort alle Absprachen gebrochen – dritte Klatsche.
  • Von der neuen Ukrainischen Regierung: sie ist weder inklusiv noch gemäßigt. Das erste was sie macht, ist ein Sprachengesetz, das nur Ukrainisch erlaubt und Russisch verbietet. Dennoch erkennt die EU das neue Regime an, Brüssel verspricht sogar Finanzspritzen am Europaparlament vorbei.
  • Von Russland: Der “strategische Partner” wurde von vornherein übergangen und revanchiert sich auf seine Art: mit der rücksichtslosen Inbesitznahme (Annektierung?) der Krim.

    basierend auf Quelle: LostInEu.eu

Nato Expansion endangers RussiaWährend der Proteste gegen Putin in 2012 in Moskau, war ich persönlich für die Demonstranten und gegen Putin. Jetzt geht die Manipulation der westlichen Medien einfach zu weit.

Je länger die Medien hetzen und mich für dumm verkaufen, desto mehr bekomme ich das Kotzen und  meine Sympathie für Putin wächst. Die Wahrheit ist doch:

“Es geht in der Politik nie um Demokratie oder Menschenrechte, es geht immer nur um Interessen von Staaten”, Egon Bahr.

Ja richtig, “Putin is on the wrong side of history”, wie Obama gesagt hat und im Namen der “Demokratie” weiter expandiert, siehe Grafik rechts.

Das Problem ist nur, dass die “Brüssel-Bürokraten-Demokratie-Oligarchie” und der “Washington-NSA-Demokratie-Überwachungsstaat” eine viel subtilere  Form des Totalitarismus sind als die des “lupenreise Demokraten” Putin. Sie lassen uns mit Hilfe der gleichgeschalteten  Medien glauben, dass wir in einer Demokratie und  in einer freien Marktwirtschaft leben, während wir eigentlich auf dem Weg in den Kommunismus and Korporatismus sind und momentan vor den Karren der amerikanischen Expansion gespannt werden.

Im 13. Jahrhundert hiess das Motto der Kreuzzüge “Missionierung der Ungläubigen und Schutz des Heiligen Landes”, heute heisst das Motto der NATO-Expansion “Demokratie”.

Die wirtschaftliche Freiheit in Diktaturen wie China oder Russland, hingegen, ist wohl grösser ist als bei uns. Und die Russen sind froh in einer stabilen Diktatur mit einem starken Leader zu leben, um das “Demokratiechaos” der 90iger nicht noch einmal zu erleben. Wir sind in einem anderen Entwicklungsstadium in der Maslowschen Bedürfnishierarchie, z.B. Ökologie und Demokratie sind wichtig, für die Russen sind volle Mägen und Sicherheit wichtiger.


 

 

.

Update: Die wohl intellektuellste Mainstream-Zeitung “Die Zeit”,  hat am 7. März endlich angefangen die Volksverdummung zu stoppen. “Verständnis für Russland, bitte!, Die Zeit”

 

Roland Stieger

 

Dieses Video “Krim-Krimi und die wahren Hintergründe” von nachdenKEN über kann ebenfalls gefunden werden in:

 

Ähnliche Seiten und teilweise radikalere Seiten aus der Schweiz sind:

 

George Dorgan
George Dorgan (penname) predicted the end of the EUR/CHF peg at the CFA Society and at many occasions on SeekingAlpha.com and on this blog. Several Swiss and international financial advisors support the site. These firms aim to deliver independent advice from the often misleading mainstream of banks and asset managers. George is FinTech entrepreneur, financial author and alternative economist. He speak seven languages fluently.
Previous post See more for Russia Ukraine Next post
Tags: ,,,,,,

Permanent link to this article: https://snbchf.com/2014/03/krimkonflikt-gleichschaltung-deutsche-medien/

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>