Previous post

Energie-Krise: Daniel Stelter über dramatische Lage in Deutschland

Energie-Krise: Daniel Stelter über dramatische Lage in Deutschland 💥

Betreibt Deutschland die "dümmste Energie-Politik der Welt"?

Spätestens seit Ausrufung der „Alarmstufe“ im Notfallplan Gas durch Wirtschaftsminister Habeck ist klar: Deutschland hat eine heftige Energie-Krise – und reagiert darauf mit Ideologie statt mit Vernunft, wie der renommierte Ökonom Daniel Stelter meint.

Warum? Weil die Koalition aus SPD und Grünen aufgrund des absehbaren Gas-Mangels lieber auf die extrem umweltschädliche Kohlekraft setzt – statt die zwar auch nicht unproblematische, aber doch in jedem Fall weniger CO2-intensive Atomkraft weiter zu betreiben.

Die Folge: vor allem die stark von Gas abhängige chemische Industrie ist in einer existentiellen Krisen-Lage. Die Autoindustrie ist qua EU-Verordnung gezwungen, ab 2035 keine Autos mehr mit Verbrenner-Motor verkaufen zu dürfen – und das, obwohl der Lithium-Mangel die ehrgeizigen Ziele der EU in Sachen Elektromobilität zum Einsturz bringen könnte.

Mit anderen Worten: wir schlittern immer tiefer in die Energie-Krise, weil sich vor allem in Deutschland seit der Energiewende ein Muster abzeichnet: man steigt aus einer Energie aus, ohne diesen Ausstieg wirklich durch andere Energieträger ersetzen zu können. Mangel-Erscheinungen sind da vorprogrammiert – durch die Energie-Krise droht ein massiver Wohlstandsverlust in Deutschland aufgrund der „dümmsten Energie-Politik der Welt“, wie das „Wallstreet Journal“ einst formulierte.

Daniel Stelter hat immer wieder auf die ideologische Haltung der Politik bei der Energiewende hingewiesen. Aktuell (in der Kalenderwoche 26) liegt der Anteil der Erneuerbaren Energien unter 30% und ist seit einigen Wochen rückläufig. Das große Problem der an sich ja wünschenswerten Erneuerbaren Energien ist ihre mangelnde Speicherfähigkeit – daher müssen nun Kohlekraftwerke (statt bisher Gaskraftwerke) als Parallel-Struktur bereit stehen, wenn zu wenig Wind weht oder Solarenergie zu wenig liefert.

Wie können wir eine weitere Verschlimmerung der Energie-Krise verhindern? Daniel Stelter meint: die Energiewende könne nur durch die Laufzeitverlängerung der noch bestehenden Atomkraftwerke in Deutschland zumindest abgemildert werden.

Kürzlich hat sich Daniel Stelter zur Energie-Krise in Deutschland bei „Bild TV“ geäußert – noch ausführlicher thematisiert Stelter das Problem in seinem Podcast vom gestrigen Sonntag, den Sie unter dem Video abrufen können: Markus Fugmann


---------------------------
#Investment #Börse #Aktie #TopAktien #Dividende #Börsenumfeld #wirtschaft #finanzen #community #geldanlage #demokonto #demodepot #demobroker #forexbroker #forexhandel #wirtschaftaktuell #wirtschaft #wirtschaftsnachrichten #finanzstrategie #prognosen #nachrichten #vermögenssicherung #bitcoin #geld #wirtschaftaktuell #geldanlage #news #gold #goldkaufen #aktienkaufen #aktien #krise #wirtschaftskrise #blackout #markuskrall #dirkmüller #cashkurs #waskommt #finanzen #finanzcommunity #richtiginvestieren #etoro #etorotrading #etoroerfahrung #bitcoin #bitcoinkaufen #kryptowährungen #kryptowährung #bitcoins #trading #bitcointrading #wirtschaftsnews #bitcoinkaufen #aktienkaufen #welcheaktienkaufen #geldanlage #negativzinsen #krypto #kryptos #geldanlegen #finanzwelt #money
Full story here Are you the author?
Daniel Stelter
Daniel Stelter is the founder of the German think tank Beyond the Obvious. Previously, he worked as a consultant at The Boston Consulting Group (BCG) from 1990 to 2013, most recently as Senior Partner and Managing Director and member of BCG's Executive Committee
Previous post See more for 2.) Daniel Stelter
Tags: ,

Permanent link to this article: https://snbchf.com/video/stelter-energie-krise-daniel-stelter-uber-dramatische-lage-deutschland/

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.