Previous post Next post

Serie Vermögensaufbau Teil 12/12: Risiko und Ängste

 









✘ Werbung: https://www.Whisky.de/shop/

Bargeld bzw. Giralgeld hat kein Risiko. Meint man. Ganz viele Menschen lassen deshalb ihr Guthaben auf Girokonten, Festgeldern und Staatsanleihen langfristig liegen. Tatsächlich hat Bargeld die geringste Varianz. Aber leider bedeutet diese Sicherheit auch eine beständige Abwertung durch die ständig laufende #Preissteigerung bzw. #Inflation. Der Deutsche Michel mit seiner Schlafmütze fühlt sich sicher – sicher ist aber nur, dass sein Geld weniger wert wird.

Und heute geht es eben um dieses Risiko. Wie kann man es reduzieren? Wie kann man es überhaupt erfassen? Und was für prinzipielle Risiken gibt es überhaupt? ACHTUNG! Ganz am Ende gibt es ein #Lessons Learned aus der gesamten Serie.

Serie Vermögensaufbau ► https://www.youtube.com/playlist?list=PLqSQHoWVoIpC1wHVcTetyew1V0TtiqmOe

Serie Angst von 2013 ► https://youtu.be/hPZOAr1rSLI

Spekulation mit GameStop ► https://youtu.be/5beQ4TnMTXU

Teil 10 Einzelaktien ► https://youtu.be/iE3pSm4Zifc

Roboadvisor Scalable ► https://youtu.be/pmefqFjnHks


Full story here Are you the author?
Horst Luning
Horst Lüning (* 28. Dezember 1957) ist ein deutscher Maschinenbauingenieur, Unternehmer und Betreiber von Video-Blogs, die sich dem Versandhandel mit Whisky und aktuellen Themen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft widmen.
Previous post See more for 9a.) Horst Lüning Next post
Tags: ,,

Permanent link to this article: https://snbchf.com/video/l%c3%bcning-serie-vermogensaufbau-teil-risiko-und-angste/

23 comments

Skip to comment form

  1. Jens

    Wie schon Warren Buffett sagte: "Ich kann Ihnen nicht sagen, wie man schnell reich wird. Aber ich kann Ihnen sagen, wie man schnell arm wird: indem man versucht, schnell reich zu werden."

  2. Max Powers

    Vielen Dank für die tollen Schlussworte 🙂

  3. Chris Winkelmann

    Mag alle sehr interessant sein, ich selber freue mich aber bereits auf ihre kommenden fundierten Beiträge zu Themen, die gesellschaftlich "unter den Nägeln brennen" und nicht ausschließlich für einen eher geringen Teil unserer Bevölkerung Relevant sind. Bitte bringen Sie Ihre investigative und eigenständige Sichtweise auf die Geschehnisse weiterhin zur Anwendung und bitte lassen Sie uns weiterhin daran teilhaben

    1. Horst Lüning

      Dieses Thema ist für den größten Teil der Bevölkerung relevant. Tut es aber nicht.

  4. superflytnt tnt

    Der Nasdaq100 hat übrigens auch 15 Jahre gebraucht um sein Allzeithoch zu knacken Zeitraum 2000 bis 2015

  5. Beta Centauri

    "Wer viel Geld hat, hat auch viel Angst, das Geld zu verlieren" Der Satz ist auch deshalb falsch, weil derjenige, der viel Geld hat, sich mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Geld gut genug auskennt, um zu wissen, wie er nach einem Verlust wieder viel Geld anhäufen kann.

  6. Georg Friedrich Hendl

    Nur Gold ist Geld.

  7. Beta Centauri

    Ein paar Fragen:
    1. Macht Buy and Hold bei Weltmarkt-ETFs, wie z. B. dem MSCI-World Ihrer Auffassung nach Sinn?
    2. Ist nicht die Informationseffizienz der Märkte (efficient market theory) der ausschlaggebende Grund für Buy and Hold, also für passives Investieren? Müssten Sie dann nicht an Buy and Hold festhalten?
    3. Welche Rolle spielen die Gebühren / Ausgaben bei Ihren Betrachtungen? (müsste man nicht neben den Einnahmen auch die Ausgaben berücksichtigen, um einen Reingewinn zu ermitteln?)
    P.S.: Vielen Dank für die tolle Videoreihe.

  8. Jonnes __

    🐱‍👤Versicherungen: Richtig Horst, Risiken, die nicht besonders viel Schaden verursachen können (kosten), die man einmal im Leben auch selbst tragen kann, sollte man NICHT versichern. Das machen doch große Unternehmen auch so. Große mögliche Schäden (Feuerversicherung beim Haus) sollte man versichern, weil dieses Risiko so klein ist, dass die Prämie nicht hoch ist. DA macht eine Versicherung Sinn.
    .

  9. Jonnes __

    🐱‍👤 Der Crash im März 20 war IMO nicht besonders repräsentativ, weil gewisse Branchen POLITISCH über die Maßnahmen nach unten manipuliert wurden.
    Das sollte man schon mindestens die letzten 30 Jahre ansehen. Welche Draw-Downs gab es und wie lange war die Performance unter Wasser gestanden.
    .

  10. Andreas Franz

    Die Geschichte über Ihre Großeltern, kann ich durch die Erzählungen meiner Großeltern (>90) bestätigen! 😉

    "Wenn man also auch mal was geschafft hat, dann darf man sich auch mal was gönnen." * shakes rolex on his wrist * 😉

  11. Zyklopenzyste

    Niemanden zwischen sich und sein Geld lassen. Oberste Prio. Ich hoffe, sie haben nach den Börsengägen ihre ADR auf jd.com oder andere China Aktien wie Alibaba in die Realen Aktien umgetauscht und kaufen sich auch die nicht ADR Aktien nach. Die Anleger kaufen leider immer nur die ADR von beiden genannten Untenrnehmen. Steuerlich macht die ADR kein Vorteil. Die ADR kostet eher was. Die Gebüren werden von der Dividende abgezogen

  12. floriL3636

    Meine erste Aktie, die ich in meinem Leben gekauft habe (24yr) war letzten Oktober nvidia, da ich mir sicher war dass ihr angekündigter Release im November ein hammer wird. Siehe da +21 Prozent bis heute ('nur' 21 Prozent, wegen Lieferschwierigkeiten). Ich bleibe dabei… Wenn sie die Produktion wieder ankurbeln können wird das weiter zuverlässig wachsen. Die Zukunft gehört m.M.n. der Gaming und eSports Industrie.

    Danke Herr Lüning für diese sehr informative Videoreihe! Sie kam für mich genau zur richtigen Zeit.

    1. floriL3636

      … Natürlich beflügeln die cryptowährungen auch die hersteller von Grafikkarten, da die Produkte für mining benötigt werden.

  13. Fear Factor

    Vermögensaufbau? Das World Economic Forum hat für unser aller Zukunft für das Jahr 2030 bereits andere Pläne gemacht: We will "Own Nothing and Be Happy".

  14. rolf l.

    super serie, total lehrreich und unterhaltend!
    bei den faq würde mich ihre sicht zu folgendem thema interessieren:
    der energiebedarf für kryptowährungen ist jetzt schon gross und steigt linear mit dem kurs. ein wechsel von PoW auf PoS scheint bei den grossen kryptos noch ein langer weg zu sein. wie beurteilen sie die situation?

  15. Harald Maier

    Ich habe bei Aktien immer ein psychologisches Einstiegsproblem. Gute Werte sind meist überteuert (hohes KGV). Jetzt noch bei Tesla, Bitcoin oder Apple einzusteigen, da fehlt mir ein wenig die Kursfantasie. Ich warte da lieber auf größere Marktkrisen um mich tranchenweise einzudecken. Nur wenn die Krise nicht kommt ist es halt suboptimal.

    1. Horst Lüning

      Diesen Kommentar beantworte ich am Freitag in einem bereits gedrehten FAQ.

  16. Piephuhn 0815 Nik

    Das Video hat mir super gefallen !!! Vielen Dank für Ihre Mühe !

  17. FabianontheRun 1776

    2. . . 1. . .

  18. Mlle An

    Herr Lüning, können Sie bitte auch nochmal was zur Quellensteuer erzählen. Als konkretes Beispiel, wenn ich eine Kanadische Aktie habe und ich erhalte eine Dividende, dann sind im Prinzip ja schonmal 27 % weg. So verstehe ich es zumindest. Dann gibt es dann noch die Möglichkeit, dass die Depotbank (Deutschland) dafür sorgt, dass bis zu 15 % auf die Abgeltungssteuer angerechnet werden. Da bleibt man aber auf 12 % sitzen. Ich habe dann mal mitbekommen, dass man solche Steuern irgendwie zurückerhalten kann von dem Land mit Papierkrieg.
    Das trifft ja auf viele ausländische Aktien zu. Ich weiß nicht ob das jedem bewusst ist, aber erwähnen sollten Sie es vielleicht dennoch. Wie sind da Ihre Erfahrungswerte.
    Ich selber habe mich da bisher nur belesen und habe da nicht wirklich Ahnung, finde das aber schon ein wenig abschreckend.
    Ich kann mir gut Vorstellen, dass das ein paar mehr Leute hier interessant finden würden.

  19. Matthias M

    Zu ihrem FAQ: Ich habe für eine meinere beiden Töchter einen ETF Sparplan angelegt ist ja sicher die richtige Richtung. Frage, für meine zweite Tochter hätte ich jetzt die Möglichkeit ebenfalls einen Sparplan anzulegen oder einen größeren Betrag einmalig in einen ETF anzulegen. Rein auf den Zinseszins bezogen wäre die Einmalanlage natürlich richtig, gibt es aber vielleicht doch irgendwelche Gründe den gleichen Betrag in einen Sparplan zu packen?

  20. Harald Wolf

    16:40 haben wir in Deutschland doch auch nur auf dem Papier. Wer den Mund aufmacht und entspricht nicht dem linken Narrativ, wird fertig gemacht.
    Enteignung wird bei uns doch auch schon offen angesprochen.
    Ich finde das immer zum kotzen, wenn Deutsche über andere Länder urteilen und selbst immer mehr zu einer Bananenrepublik werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.