Previous post Next post

Die drei wichtigsten Bedingungen, so dass die Nationalbank die Währungsreserven abbauen kann

 

 

Die grossen Schweizer Franken-Mythen: Die SNB kann Gewinne durch die Währungsreserven erzielen

 

Letzten Sonntag behauptete der frühere Nationalbank-Direktor Niklaus Blattner in der Sonntagszeitung:

“Nach der Ankündigung von EZB-Direktor Mario Draghi kann kein Zweifel mehr bestehen, dass der Euro fortbestehen und Griechenland in der Währungsunion bleiben wird.”

Draghi, Direktor der Europäischen Zentralbank (EZB), hatte am Donnerstag endlich die «Big Bazooka» gezückt, die Superwaffe gegen die galoppierenden Zinsen auf Anleihen von Europas Krisenstaaten. Die EZB will die Schulden der Sorgenkinder kaufen – in unbegrenzter Höhe und so lange, bis der letzte Spekulant die Waffen streckt.

Die SNB – und mit ihr Bund und Kantone – könnten bald die Korken knallen lassen. Bei einem Kurs von 1.28 Franken würde die Notenbank auf ihren Euro-Anlagen von geschätzten 240 Milliarden Franken einen Gewinn von gegen 20 Milliarden einfahren. Die Diskussion um fehlendes Eigenkapital wäre passé.

Wir haben die Hauptkriterien ermittelt, die dazu führen, dass die SNB die Devisenreserven stark abbauen kann. Der Markt benutzt diese, um Währungen zu bewerten. Diese Merkmale sind:

  1. Die Risikounterschiede zwischen der Eurozone und der Schweiz müssen abnehmen. Diese sind die Unterschiede in Schulden und Leistungsbilanzen und zusätzlich die Risiko-Aversität der grossen Investoren.
  2. Die Zinsen in der Eurozone müssen klar höher als in der Schweiz sein, damit Investoren einen Anreiz sehen, das höhere Risiko in Kauf zu nehmen.
  3. Ein stärkeres Wirtschaftswachstum in der Eurozone als in der Schweiz ist notwendig.

 

Unser Resultat ist aber komplett anders als das was Blattner denkt. Mehr Details in unserer englischen Ausgabe.

George Dorgan
George Dorgan (penname) predicted the end of the EUR/CHF peg at the CFA Society and at many occasions on SeekingAlpha.com and on this blog. Several Swiss and international financial advisors support the site. These firms aim to deliver independent advice from the often misleading mainstream of banks and asset managers. George is FinTech entrepreneur, financial author and alternative economist. He speak seven languages fluently.
Previous post See more for Feed Next post
Tags: ,

Permanent link to this article: https://snbchf.com/2012/09/drei-bedingungen-snb-wahrungsreserven/

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>