• 10 responses

    1. @TheOrignalTRockz
      2023-12-28

      Wer so dumm und kurzsichtig ist, Menschen Ihr Vermögen einfach wegnehmen zu wollen – und sei es „nur“ teilweise – verhält sich wie ein narzisstischer Bully und hat keine Unterstützung verdient.
      Sowas ist absolut unzumutbar und nichts anderes als offiziell genehmigter Diebstahl.
      Das ZDF ist nichts weiter als der verlängerte Propaganda-Arm der Regierung – populistisch, einseitig und manipulativ.

      Der Umgang der Kellnerin mit dem Gast war unterirdisch. Wenn er fragt, sollte Sie ihm den Saft zeigen oder anbieten diesen gleich zu bringen. „Der müsste da stehen…“ während der Saft fehlt bedeutet einen miesen Job als Kellnerin zu machen.
      Und NIEMAND sollte einfach das Recht haben von dem Geld zu leben, dass ein anderer verdient hat.

      Reply

    2. @TheOrignalTRockz
      2023-12-28

      Wer enteignen will, soll nach Nord Korea oder Kuba auswandern. Und dort bleiben.

      Reply

    3. @TheOrignalTRockz
      2023-12-28

      Das sagt doch schon alles: Er fragt in der Doku wo der bestellte Karottensaft ist – die Kellnerin macht sich nicht mal die Mühe zu überprüfen, ob sie diesen tatsächlich schon gebracht hat und gibt die patzige „Müsste auf dem Tisch stehen“ Antwort, die den Gast entweder die Faulheit unterstellt nicht auf den Tisch blicken zu wollen oder das Unvermögen direkt vor ihm stehende Dinge zu erkennen. So oder so eine Unverschämtheit.
      Selbst als die Kellnerin merkt, dass da kein Karottensaft steht und der Gast zurecht danach fragte, kein Wort der Entschuldigung. Absolut unterirdisch.

      Was will das ZDF daraus machen? Hofft dass es als Unverschämtheit gegenüber der Kellnerin aufgefasst wird. Schuss nach hinten – was hätte der Gast sagen sollen? Gar nichts? Trotzdem zahlen ohne den Saft erhalten zu haben? Typische Gen Z Einstellung – Null Leistung und viel Mimimi.

      Reply

    4. @steveaachen2011
      2023-12-29

      …hatte schon das Vergnügen diesen Herrn seiner Zunft beim Pelzig auf der Bank "erleben" zu dürfen – dort hatte er seinen perfiden Schwachsinn bereits zum Besten gegeben.

      Reply

      • @weska1337
        2023-12-29

        Auf welche Aussage beziehst du dich wenn du von "perfidem Schwachsinn" sprichst?

        Reply

      • @steveaachen2011
        2023-12-29

        @@weska1337
        …schauen Sie es sich auf YouTube an, dann sind Sie schlauer.
        Dort ist im Übrigen auch ein Kommentar v.m. zu lesen.

        Reply

    5. @steveaachen2011
      2023-12-29

      …ich warte nur noch auf trickle down…

      Reply

      • @asnierkishcowboy
        2023-12-29

        Ich gewinne im Lotto 40 mio. Ich kaufe ein schönes Haus und hock mich rein, investiere den Rest in Dividenden-Aktien und lebe von den Ausschüttungen. Ich habe aber keine Lust 200m² zu putzen und kochen will ich auch nicht und so engagiere ich eine Putzfrau und eine Köchin/ Haushälterin, die auch noch einkaufen geht. Und da ich die jeden Tag sehen muss, ist die Auswahl streng und mein Gehalt was ich zahle ist höher als bei anderen Arbeitgebern. Das ist trickle down direkt aus der Realität.

        Reply

      • @steveaachen2011
        2023-12-29

        @@asnierkishcowboy
        …ja, ok – reden Sie sich nur weiterhin alles schön.
        Ein angenehmes Leben noch in Ihrem Haus (der Träume) usw. etc.

        Reply

    6. @m.3257
      2023-12-29

      Interessant ist, dass es in Nordkorea, Kuba und Venezuela meist eine Familie gibt, die den Milliardärsstatus erreicht hat, nämlich jene, die das jeweilige Land durch Sozialismus/Kommunismus ruiniert haben. In Nordkorea ist es Kim Jong Un, auf Kuba die Castros und in Venezuela Chavez (gestorben).

      Reply

    Leave a Reply

    Your email address will not be published.

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.