Tag Archive: Staat

Im Kampf fürs Bargeld: „Das Höllentor steht nun einen Spalt offen“

Interview mit Carlos A. Gebauer über den „Kampf für das Bargeld“. Die Fragen stellte Thorsten Polleit. Carlos A. Gebauer ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht und Publizist aus Düsseldorf.

Read More »

Der niemals endende Kampf zwischen Staat und Freiheit

Die Vorstellung, dass die Amerikaner immer frei sein werden, ist Teil der Glaubenssätze, die den Schülern der öffentlichen Schulen eingebläut werden. Seit Hunderten von Jahren haben Philosophen, Politiker und Reformer gelehrt, dass der Triumph der Freiheit unausweichlich sei. „Unterdrückte Menschen können nicht ewig unterdrückt bleiben.

Read More »

Nichts ist so permanent wie ein temporärer Staatseingriff

Der hervorragende amerikanische Wirtschaftshistoriker Robert Higgs warnte eingehend vor dem Ratchet-Effekt des Staatsinterventionismus. Auf Deutsch könnte man ihn auch den „Sperrklinkeneffekt“ nennen. Ein Zahnrad mit Sperrklinke lässt sich leicht in eine Richtung drehen, aber nach dem Einrasten der Klinke gibt es kein Zurück. So ähnlich ist es mit Staatseingriffen auch.

Read More »

Wie drei Frauen versuchten, die Amerikaner vom Sozialismus abzubringen

Im Jahr 1943, als die kollektivistische Politik auf dem Vormarsch war, geschah etwas Außergewöhnliches. Drei Frauen veröffentlichten in diesem Jahr drei Bücher, die die Amerikaner von ihrem sozialistischen Taumeln befreien und sie an die grundlegenden amerikanischen Werte der individuellen Freiheit, der begrenzten Regierungsgewalt, der freien Marktwirtschaft und des Unternehmertums erinnern sollten.

Read More »

Wege aus der Ausweglosigkeit

Der Ökonom Hans-Hermann Hoppe, einer der führenden libertären Köpfe der Gegenwart, widmet sich – wie schon sein Mentor Murray Rothbard und dessen Lehrer Ludwig von Mises -, immer wieder politischen und soziologischen Fragestellungen.  

Read More »

Das staatliche Geldmonopol und der „Große Reset“

15. März 2021 – von Thorsten PolleitThorsten PolleitDas ungedeckte Papiergeldgeldsystem – man kann es auch als Fiat-Geldsystem bezeichnen – ist wirtschaftlich und sozial äußerst problematisch. Es verursacht Schäden, die vermutlich weit über die Vorstellungen der meisten Menschen hinausgehen.

Read More »

Die ökonomischen Effekte der Pandemie: Eine Österreichische Analyse

5. März 2021 – Nachfolgend finden Sie die Einleitung des Aufsatzes „Die ökonomischen Effekte der Pandemie: Eine Österreichische Analyse“ von Jesús Huerta de Soto. Den Text in voller Länge können Sie hier herunterladen.

Read More »

Der Wohlfahrtsverlust durch Besteuerung

Alle Studenten der Wirtschaftswissenschaften werden früher oder später mit der neoklassischen Standardanalyse des Wohlfahrtsverlusts durch Besteuerung konfrontiert. Dabei geht es nicht um die Klärung der Frage, wozu man die Steuereinnahmen des Staates verwenden sollte, sondern vielmehr darum, wie und wo der Staat besteuern sollte, damit es zu möglichst geringen Verzerrungen im Marktgefüge kommt – gewissermaßen so, dass es am wenigsten wehtut.

Read More »

Impfsozialismus

Die Einlassungen der EU-Kommission zur wachsenden Kritik an ihrer Impfstoffbeschaffung und -verteilung nehmen skurile Züge an. Natürlich verteidigen nicht nur die zuständige Gesundheitskommissarin und die Präsidentin der EU-Kommission, Dr med. von der Leyen, die bisherige Einkaufs- und Verteilungsperformance.

Read More »

„Hayek und die Pandemie“: Das irreführende Narrativ des Neo-Keynesianismus in der F.A.Z.

Was sagt Hayeks Liberalismus dazu? Am 5. Februar 2021 hat der Ökonom Arash Molavi Vasséi den Aufsatz „Hayek und die Pandemie“ in der F.A.Z. veröffentlicht. Er will darin aufzeigen, wie seiner Meinung nach Friedrich August von Hayek (1899–1992) die Politiken, zu denen die Staaten in der Coronavirus-Pandemie greifen, vor dem Hintergrund „liberaler Prinzipien“ beurteilen würde.

Read More »

Impfchaos: In Deutschland dominiert mehr und mehr planwirtschaftliches Denken

Zwei mögliche Kanzlerkandidaten wetteifern darum, wer am lautesten nach einer Planwirtschaft ruft, die das Impfchaos beseitigen soll.

Read More »

Studie: Corona-Arbeitslosigkeit könnte in den USA weitere 900.000 Tote fordern

Der Tribut, den das Coronavirus gefordert hat, war hoch. Aber eine neue Studie hat herausgefunden, dass die kollektive Reaktion auf das Virus letztendlich mehr Leben fordern könnte als das Virus selbst.

Read More »

Absolute Eigentumsrechte als ökologischer Imperativ

In diesem Vortrag argumentiere ich, dass (1) Eigentum und Umwelt- beziehungsweise Ressourcenschutz keine Gegensätze sind; dass (2) man vielmehr auf das Eigentum setzen muss, wenn Umwelt und Ressourcen wirksam geschützt und ein tyrannischer Weltstaat verhindert werden sollen; und dass (3) der Staat (wie wir ihn heute kennen) der eigentliche Grund für Umwelt- und Ressourcenschäden ist.

Read More »

EU-Klimapolitik: Immer tiefer in die Planwirtschaft

Politik: Das ist – ein wenig überspitzt formuliert – die Installation falscher Systeme und die strategische Nutzung der sich hieraus ergebenden Irritationen sowie die taktische Beherrschung des hieraus resultierenden endlosen Reparaturbetriebs.

Read More »

Die Google-Präsidentschaftswahl

“Sei nicht böse” ist zwar nicht mehr länger Google’s offizielles Unternehmensmotto, aber es verbleibt Bestandteil des letzten Satzes in seinem Verhaltenskodex. Unter ‘nichts Böses machen’ versteht Google nach wie vor, dass «alles [was es tut] in Verbindung mit [seiner] Arbeit … an den höchstmöglichen Standards des ethischen Geschäftsverhaltens gemessen wird und werden sollte.»

Read More »

Professor Dr. Hans-Werner Sinn: „Das Klimaproblem und die deutsche Energiewende“

14. Dezember 2020 – Am 10. Oktober 2020 fand im Hotel „Bayerischer Hof“, München, die 8. Jahreskonferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland statt. Das Thema lautete: „Wie der Markt Umwelt und Ressourcen schützt“. Einen Konferenzbericht von Rainer Bieling finden Sie hier.

Read More »

Der weiterentwickelte Hof – ein Drama in vier Reformen

Es war einmal ein Bauer. Willy hiess er. Er hatte einen Hof, 65 Kühe, seine Frau Vreneli, einen anständigen und allseits respektierten Fuhrpark, war glücklich, zufrieden und wohlhabend. Dann kam die Wende auf dem Milchmarkt: Milch kam ausser Mode. Er...

Read More »

Dem Ausland ausgeliefert, wegen Gazprom – Danke, Eveline #NOT

Nun sind wir also bereits soweit in der Schweiz, dass man sich nur schon durch die Auswahl seiner Aktienpositionen suspekt macht. Heute habe ich von der Swissquote Bank SA folgende Nachricht erhalten, die sich auf meine gehaltenen Aktien Aktienrechte...

Read More »

Armeediskussion: “Reihen schliessen” – das falsche Rezept

Verordnete Einigkeit ist der falsche Weg in der aktuellen WEA-Diskussion. Es braucht die ehrliche Auseinandersetzung mit den Kritikern. Die Ablehnung des Gripen steckt vielen Offizieren, aber auch dem VBS, noch in den Knochen. Zum ersten Mal versenkt...

Read More »

Die Rahn-Kurve und die Sicherheit

Im monatlichen Marktkommentar von Marc Faber steht dieses Mal auf Seit 5ff das Konzept der Rahn-Kurve – ein faszinierendes Konzept. Es geht darum, das Optimum bezüglich Staatsausgaben anzustreben. Bei 0% wie auch 100% Staatsaktivität am BIP ergibt si...

Read More »