↑ Return to 2c) Swiss Politics

Fragenkatalog für Privathaftpflichtversicherungen

 

Privathaftpflichtversicherungen in der Schweiz sind sehr intransparent. Oft steckt der Teufel im Detail, irgendwo in den AGB.

Zum Abschluss einer neuen Versicherung sende ich diesen Fragebogen zu verschiedenen Anbietern.

Bei den meisten Fragen bitte Ja oder Nein einfüllen, wenn die “generelle Deckungssumme” erstattet wird.
Sollte eine reduzierte Deckungssumme anwendbar sein, dann bitte einfüllen. 
Die mit * gekennzeichneten Elemente haben oft eine reduzierte Deckungssumme. Sollte eine Zusatzversicherung erforderlich sein, bitte kennzeichnen.

Bei Unklarheiten sehen Sie weitere Erläuterungen zu diesen Fragen unter diesem Link 

 

Betrag bzw. Versichert?
Reduzierte
Deckungssumme
Einschränkungen Ist Option/
Prämie für die Option
Spezielle
Selbstbeteiligung
Generelle Deckungssumme für
Sachschäden – und Personenschäden
Maximal ausgezahlter Betrag je Person  —  —
Generelle Selbstbeteiligung  —  —
Deckungssumme für Vermögensschäden
Mindestlaufzeit
Kündigungsfrist des Tarifs
Grob Fahrlässigkeit   J/N ?
Leistungsverbesserungen
Vorsorgeversicherung bis zu einer Summe von
Künftige Leistungsverbesserungen gelten automatisch  J/N ?
Versicherte Personen
Versicherungsnehmer  J/N ?
Beim Versicherungsnehmer lebende Ehe oder Konkubinatspartner
Beim Versicherungsnehmer lebende andere Verwandte  J/N ? Altersgrenze?
Kinder unter 18 Jahren  J/N ?
Schäden durch deliktunfähige Kinder (unter 7) J., wenn die Eltern die Aufsichtspflicht verletzt haben,  J/N ? *
Kinder bis zum Abschluss der Erstausbildung/des Erststudiums (auch über 18 J.)  J/N ?
Ausfalldeckung
Ausfalldeckung (Andere Person versucht einen Schaden, kann aber nicht bezahlen)  J/N ?
Rechtschutz zur Geltendmachung des Anspruchs  J/N ?
Auslandsaufenthalte siehe *
In Europa bis zu
In aussereuropäischen Ländern bis zu
Mitversicherte Tätigkeiten
Unbezahlte Hilfeleistung (Gefälligkeitsdienste)  J/N ?
Selbstständige, nebenberufliche Tätigkeit bis zu einem Jahres- einkommen bzw. umsatz  J/N ? (Umsatz oder Nettoeinkommen?)
Ehrenamtliche Tätigkeiten  J/N ?
Tätigkeit als Tagesmutter/-vater bzw. als Babysitter  J/N ?
Freizeit und Hobby
Besitz und Gebrauch von Fahrrädern  J/N ?
Besitz und Gebrauch von Wassersportfahrzeugen ohne Motor (z.B. Schlauchboote, Ruderboote)  J/N ?
Besitz und Reiten von Pferden
Steuern von Modellfahrzeugen (Land & Wasser)
 J/N ?
Steuern von Flugmodellen ohne Motor (z.B. Ballone und Drachen)  J/N ?
Surfen (eigenes Brett)  J/N ?
Surfen (geliehenes Brett)  J/N ?
Segeln (eigenes Boot)  J/N ?
Segeln (geliehenes Boot)
 J/N ?
 Motorboot fahren (eigenes Boot)  J/N ?
 Motorboot fahren (fremdes Boot)  J/N ?
Kite-Sport  J/N ?
 Steuern von Flugmodellen mit Motor (z.B. Drohnen)  J/N ?
Schäden durch Internetnutzung
In Europa geltend gemachte Schäden  J/N ? *
Ausserhalb Europas geltend gemachte Schäden  J/N ? *
Tiere
 Hüten fremder Hunde  J/N ?
 Reiten fremder Pferde und Kutschfahrten  J/N ?
 Haltung zahmer Haustiere (z.B. Vögel oder Katzen, keine Hunde)  J/N ?
 Erlaubte Haltung wilder Kleintiere (z.B. Spinnen, Skorpione, Schlangen)  J/N ?
 Miete und Immobilien
Schlüssel für Mietwohnung/-haus (Hauptwohnsitz) *
Schlüssel für Mietwohnung/-haus (Nebenwohnsitz, Wochenaufenthalt) *
 Berufliche Schlüssel *
Mietsachschäden und geliehene Sachen
Schäden an gemieteten Räumen Hauptwohnsitz *
Schäden an gemieteten Räumen Nebenwohnsitz/Wochenaufenthalt *
Schäden an gemieteten oder gepachteten Gebäuden *
Schäden an gemieteter Einrichtung (z.B. in Hotels und Ferienwohnungen) *
Schäden an geliehenen und gemieteten Sachen *
 Immobilien
Selbst-genutztes Einfamilienhaus oder Wohnung
Heizungstanks bis zu einem Fassungsvermögen von *
Bauherrenrisiko bis zu einer Summe von *

 

George Dorgan
George Dorgan (penname) predicted the end of the EUR/CHF peg at the CFA Society and at many occasions on SeekingAlpha.com and on this blog. Several Swiss and international financial advisors support the site. These firms aim to deliver independent advice from the often misleading mainstream of banks and asset managers. George is FinTech entrepreneur, financial author and alternative economist. He speak seven languages fluently.
See more for Swiss Politics

Permanent link to this article: https://snbchf.com/chf/politics/fragenkatalog-privathaftpflicht/