Previous post Next post

Der Coronaschock: Wird die Wirtschaft, der Euro und die EU überleben?

Marc Friedrich spricht mit Hans-Werner Sinn über Corona, die Auswirkungen auf die Wirtschaft, die Politik und das Konjunkturpaket sowie über den Euro und die EZB.


Social Media:

Twitter: http://www.twitter.com/marcfriedrich7
Instagram: https://www.instagram.com/marcfriedrich7/

Finanzen:

Webseite: https://www.friedrich-partner.de/
Newsletter: https://friedrich-partner.de/newsletter





Ein wichtiger Hinweis: Haftungsausschluss: Der Inhalt der Videos dient nur zur Information und ist kein finanzieller Rat oder Empfehlung. Ein jeder muss sich selbständig informieren und sollte professionelle Hilfe für Investmententscheidungen heranziehen. Die geäußerte Meinung stellt keinerlei Aufforderung zum Handeln dar. Sie ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Sachwerten oder Wertpapieren.
Full story here
Matthias Weik und Marc Friedrich
Impressive talk by bestselling authors Marc Friedrich and Matthias Weik on the causes, effects and consequences of the financial crisis, as well as other highly charged topics. The audience was successfully prompted to engage critically with existing habits of thought and action, and to think outside the box.
Previous post See more for 6b.) Friedrich und Weik Next post
Tags:

Permanent link to this article: https://snbchf.com/video/weik-und-marc-friedrich-der-coronaschock-wird-wirtschaft-der-euro-und-eu-uumlberleben/

20 comments

Skip to comment form

  1. 2KeDa MUSIK RAUSCH

    Zum schlüß schön gesagt .Was gerade passiert führt zu Sozialismus und da gegen müssen wir uns wären . Danke 👍👍👍👍

  2. Thom A

    Wenn die Digitalisierung und Automatisierung die menschliche Arbeitskraft sukzessive ablöst respektive "wegrationalisiert" benötigen wir nicht mehr Kinder und/oder Leistungsbezieher im Sozialsektor sondern eine Lösung, dass Firmen für ihre Güter im Absatzmarkt höhere Steuern und SV Beiträge zahlen. Im Zweifel muss halt ein R2D2 SV Beiträge und Steuern zahlen, wenn er durch seine 24/7/365 Leistung menschliche Arbeitskraft ablöst.
    Und wenn die EZB selber Geld druckt hätte man Corona auch als Zeit für einen Schuldenschnitt nehmen können. Eventuell auch die Idee von EUR Nord und EUR Süd aufgreifen können.
    Die Unternehmen müssen nicht so jammern… Sie wurden mit der Schröderregierung zu Haufe mit Steuergeschenken begünstigt. (Beginn vom Niedriglohnsektor) Jetzt sich die Kurzarbeit vom Staat finanzieren zu lassen, die eigentlich und schwerpunktmäßig aus der Steuer der Arbeiter und Angestellten herrührt ist ebenfalls falsch.
    Wenn ein Impfstoff angeblich nächstes Jahr kommt, wird er erst nach der Bundestagswahl "verfügbar" sein… Ein Schelm der hier Böses ahnt 🙂

  3. Klaus ROTHE

    Klaus Rothe
    Endlich wieder einmal ein hochwertiger Inhalt. Ein großer Dank geht an Herr Prof. Dr. habil. Sinn, der die aktuellen finanzrelevanten Probleme wissenschaftlich betrachtet, Hintergründe erklärt und beim Blick in die Zukunft die objektiv existierende Ungewissheit gebührend berücksichtigt anstelle Eventualitäten als sichere Erkenntnis zu proklamieren (wie das leider so viele andere tun).
    Kurzum: eine sehr reale und zum Mitdenken anregende Betrachtung, eben professoral im wahrsten Sinn !

  4. Guckys Channel

    Für dieses Interview mein aufrichtiges Dislike (Daumen runter)! Wenn eine angeblich informierte Person innerhalb von zweieinhalb Minuten (Pos. 04:;31) derart viel sachlich falsches Halbwissen verbreitet, fehlt mir die Motivation weitere Meinungen oder sogar Einschätzung von Ihr anzuhören. Außerdem, das nicht nur unsere Wirtschaft gerade mit den politisch motivierten Coronamaßnahmen vor die Wand gefahren wurde und noch wird, das pfeifen schon die Spatzen von den Dächern, dafür bedarf es keine Analyse des Herrn Sinn.

  5. Yaya Camara

    Sinn ist ein brillanter Kopf aber lebt in der Vergangenheit.

  6. Koo Nic

    Ich höre immer nur Wirtschaft, Wirtschaft… Ja, wer ist denn die Wirtschaft? Das sind doch wir, alle Menschen und zu 90% die Arbeitnehmer, denn die produzieren und konsumieren schließlich so ziemlich alles, was am Markt verfügbar ist. Daher ist mein eindringlicher Appell, endlich Steuern und Währungen abzuschaffen und zu einer realen Bewertung der Leistung des Einzelnen zu kommen. Denn eben jene Leistungen sind es doch, die als Geld fungieren sollen. Zudem ist es nur fair und gerecht, wenn die erbrachte Lebensleistung eines Menschen nicht in einer Fiatwährung bemessen wird, die im Wege der Inflation entwertet wird. Was wir erarbeiten, steht uns auch zu und darüber sollten nicht irgendwelche gewinnmaximierenden Unternehmen und Unternehmer entscheiden, die eine bloße Leitungsfunktion haben, mehr nicht, als solche jedoch selbstverständlich auch einen Anspruch auf höhere Bewertung ihrer Arbeit haben. Ansonsten befürworte ich die direkte Demokratie, in der es keine ideologisierte Politik geben kann, sondern in der sich die Politik nur um die Pflege der Gesetze kümmert und im Übrigen ihre originäre Aufgabe als Repräsentantin der Menschen wahrnimmt. Die Wirtschaft kann völlig problemlos auf Grundlage eines vernetzten Datensystems funktionieren. Dieses System müsste eben nur mit den Daten gespeist werden, die alle verfügbaren Ressourcen beinhalten sowie die Fähigkeiten aller Menschen. So könnte sich jeder sofort aussuchen, wann, wo und was gearbeitet wird und welche Fortbildungen wahrgenommen werden. Es ließen sich alle Prozesse optimieren und in Schule und Ausbildung gäbe es individuelle Lehrpläne für alle, um die Fähigkeiten aller Menschen maximal zu fördern. Parallel dazu können sich Gruppen von Menschen gerne Ihr eigenes Geld erfinden und in ihrer liberalen Wirtschaft leben, wenn sie lustig sind und auch noch Menschen finden, die bereit sind, sich ihrer Gewinnmaximierungsorgie unterzuordnen. Da werden sich aber nicht mehr viele freiheitlich denkende Menschen finden, die sich gerne zu Sklaven machen lassen. Da wünsche ich der Gelddiktatur und den Kapitalfaschisten viel Spaß und viel Erfolg… P.S.: Bei meinem Chef konnte ich ein Drittel meines Umsatzes als Gehalt erreichen. Das motiviert natürlich, jedes Jahr noch mehr zu leisten und Betriebsprozesse zu optimieren, um die Umsatzsteigerung zu erleichtern; glücklich bin ich aber weder mit dem Steuersystem, noch mit unserer Fiatwährung; auch nicht mit unserem Bildungssystem und schon gar nicht mit unserem politischen System.

  7. Claudia Schwarz

    Danke Herr Prof. Sinn, Sie bleiben der Beste

  8. patch adams

    Wer jetzt noch von "Brandherden" redet, hat nicht verstanden, was das Hauptmerkmal der zweiten Welle ist

  9. Klara P.

    Geld ist nicht knapp, es ist nur ungerecht verteilt. Ressourcen sind knapp, denn die kann man nicht beliebig vermehren.

  10. mike

    Steuern in Deutschland diese Leute sind so irre wie viel den noch!aber der deutsche macht ja mit bis zum Ende gz

  11. Meinungsfreiheit

    Was redet der Mann da?🤔 … "Dann sticht sie auch noch eine Biene und dann galoppieren sie los." … Geht's noch!? … "Das Geld ist ja so ein Schmiermittel." … Wer hätte es gedacht!😎

  12. Meinungsfreiheit

    Wie heißt der Mann? … (von) Sinn(en)!?🤓

  13. Meinungsfreiheit

    Was?: "In Amerika werden keine Schulden vergemeinschaft." … Klar doch!😎

  14. Meinungsfreiheit

    Es wird immer besser Herr (von) Sinn(en): "Nö, das ist (entscheidet) doch nicht der Markt. Die Notenbanken könnten auch sagen, das Monopol auf Geldschöpfung haben wir. Punkt, Aus, Ende."🤔

  15. Hunter

    Mit solchen Figuren des Systems brauchen wir nicht sprechen. Die gehören abgewählt.
    Ekeleregender Mann

  16. Romeo -25

    Interessant, wie Herr Werner mit geschickt um den Brei Redet. Aber als Staatsdiener hat er wohl keine andere Wahl. Nebst all dem Wirtschaftsgerede wurden die Sozialen Konsequenzen nicht angesprochen. Ja Bargeld und Realwerte verbot ist der Anfang vom Ende der Freiheit.

  17. Meinungsfreiheit

    Das Beste kommt immer zum Schluss (1:20:20): "Er muss ja, er muss ja, er muss ja. Die Schulden müssen ja zurückgeführt werden. Nach dem Grundgesetz ist es notwendig … ."😰

  18. Meinungsfreiheit

    "Kurzweilig" ist das absolute Schlusswort für diesen Beitrag. 👍

  19. lothar lange

    Die Wunderwaffe Corona Impfung, wird das Stalingrad, der deutschen Wirtschaft, bedeuten., Herr Sinn, redet Unsinn.

  20. H *

    Bitte den Gast aussprechen lassen. Das Unterbrechen und die Einwürfe nerven und erinnern stark an Markus Lanz.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.